Micha und ich sind schon ein paar Jahre zusammen und in diesen Jahren haben wir auch die eine oder andere Rundreise mit dem Auto gemacht. Reisen ist für uns eins der schönsten Dinge, die wir uns vorstellen können.

Aber wieso haben wir uns entschieden, alles zu verkaufen und mit unserer kleinen Tochter nur noch zu reisen? Hier sind unsere 6 Gründe!

„We travel not to escape life, but for life not to escape us“

-Anonymous-

Warum-wir-reisen-fernweh-www.diefernwehfamilie

1. Fernweh

Wir haben Fernweh! Nach fernen Ländern (ja irgendwie klar bei dem Begriff), unterschiedlichen Kulturen und kulinarischen Neuentdeckungen! Eigentlich wollten wir jetzt schon längst immer wieder auf Achse sein! Denn Micha muss nur am Wochenende arbeiten und ich bin noch in Elternzeit. Nur Leo will noch nicht. Die findet Autofahren noch ziemlich bescheiden – hmm…kein soo guter Start für unseren Plan. Aber wir hoffen, dass sich das noch in nächster Zeit ändert!

Warum-wir-reisen-minimalismus-www.diefernwehfamilie.de

2. Minimalismus

Wir, damit bin vor allem ich gemeint, wollen das Leben auf das wichtigste runterbrechen. Was ist wirklich wichtig, um glücklich zu leben? Wie viel Platz und Dinge brauchen wir als Familie? Wir sind vorletztes Jahr aus unserer kleinen 47 m² Wohnung aus- und in mein leerstehendes Elternhaus eingezogen. Denn wir wollten einen Garten! Damit haben wir eigentlich Glück, viel Platz und keine Miete zu zahlen. ABER wir haben viel zu viel Platz. So viel brauchen wir gar nicht. Hat man zu viel Platz, häuft man auch ganz schnell Kram an, den man nicht benötigt. Zwar haben wir schon vor unserem Umzug in das Haus und dann wieder beim Auspacken der Kisten einiges ausgemistet, aber es fühlt sich immer noch so vieles nach Last an.

Vor allen Dingen wünsche ich mir, dass Leo auf unseren Reisen lernt, dass nicht Dinge, sondern Menschen, Momente und Erlebnisse wichtig sind.

Warum wir reisen, statt wohnen, www.diefernwehfamilie.de

3. Kosten

Jetzt fragt ihr euch, wieso es günstiger ist, zu reisen als zuhause zu wohnen? Hier ist der detaillierte Vergleich.

Wir müssen das ganze Haus heizen, auch wenn wir einige Räume gar nicht oder nur wenig nutzen. Das ist weder für unseren Geldbeutel, noch für die Umwelt wirklich sinnvoll. Dazu kommt, dass Micha, allein um zur Arbeit und wieder zurückzukommen, mindestens zwei Stunden braucht – oft sind es viel mehr. Wenn ich wieder anfange, zu arbeiten, ist es dasselbe Spiel. Tja, auf dem Land leben hat so seine Vor und Nachteile… ;)

4. Umwelt

Micha und ich reisen für unser Leben gerne und viel. Es sind einige An- und Abreisen zu und von entfernten Orten dieser Welt. Aber gerade diese An- und Abreisen sind es, die das Reisen im Allgemeinen sehr umweltunverträglich machen. Durch das Vollzeitreisen ersparen wir uns und der Umwelt diesen Spagat. An- und Abreise – schnell mal irgendwo hin- und zurückfliegen – fallen weg. Denn unsere Heimat ist der Ort, an dem wir uns tatsächlich befinden. Die Orte und Umgebungen, die wir anfahren, werden wir hauptsächlich mit Fahrrädern und zu Fuß erkunden.
Da wir uns vorgenommen haben, im Jahr nicht mehr Kilometer zu fahren, als wir im Alltag hier fahren, würden wir in der Ökobilanz im übrigen hoffentlich nicht schlechter dastehen. Zudem könnten wir eventuelle Mehrkilometer mit der Energieeinsparung durch unsere Raumreduzierung wettmachen.

Warum wir reisen / Freiheit / www.diefernwehfamilie.de

5. Freiheit

Ok gut, viele, die uns kennen, werden sagen, wir hätten schon extreme Freiheiten und das ist wahr. Micha arbeitet nur am Wochenende. Wir leben unglaublich kostengünstig in einem schönen Einfamilienhaus mit Garten. Wir müssten doch glücklich sein. Und „Freizeit“ haben wir doch auch schon genug.

Aber mit Freiheit meinen wir die Freiheit, zu arbeiten, wann und wie viel wir wollen, und den Tag zu 100% so zu gestalten, wie wir es wollen. Unsere Freiheit ist es, dort aufzuwachen, wo es uns gerade hinzieht, und die Berge, das Meer, Wald und Wiesen zu unserem freien Wohnzimmer zu machen. Unsere kleine Familie in vollen Zügen zu genießen, das ist unser Traum. Wie wir die Freiheit in unserer Arbeitswelt erreichen wollen, könnt ihr hier lesen.

Warum-wir-reisen-suche-nach-dem-paradis-www.diefernwehfamilie

6. Suche nach dem Paradies

Mit dem Gedanken einen wunderbaren Ort zu finden, betrachten wir jede Landschaft und jede Stadt aus dem Blickwinkel, möglicherweise dorthin auszuwandern. Was eine Stadt oder ein Dorf ausmachen muss, damit wir dorthin ziehen möchten, kann ich im Moment gar nicht sagen. Bis jetzt haben wir diesen Ort noch nicht gefunden. Das Gefühl, am richtigen Platz zu sein – angekommen zu sein-, hatten wir leider noch nicht.

Dieser Blog soll uns dabei helfen, Entscheidungen zu treffen (welches Fahrzeug, welche Route, welche Versicherung, …) und uns für unsere Reise vorzubereiten. Natürlich würde es uns freuen, wenn unser Blog auch euch das eine oder andere Mal helfen kann, Reisehindernisse zu meistern und Inspirationen zu geben.
Bis das Abenteuer unseres Lebens beginnt, werden wir über unsere bisherigen (Rund)Reisen berichten und unsere Reiseplanung mit euch teilen. Wir sind gespannt, neugierig auf euch und eure Kommentare und freuen uns jetzt schon riesig auf das, was vor uns liegt.

Du willst wissen ob wir es wirklich schaffen oder interessierst dich für unsere Reisen? Dann trag dich in unseren Newsletter ein! Wir halten dich auf dem laufenden:)

Merken

Merken